Chemie
Inhaltsverzeichnis
Thema 
Schematischer Aufbau der CHN-Analyse nach JUSTUS von LIEBIG

Quantitative Elementaranalyse organischer Verbindungen
CHN-Analyse, Schwefelbestimmung, Summenformel, Verhältnisformel

Die Identifizierung organischer Verbindungen mit einfachen Nachweisreaktionen ist nicht besonders eindeutig ist, da man nur Hinweise auf die Stoffklasse erhält. Deshalb bestimmt man in der Organik die Zusammensetzung der Substanzen quantitativ. Dies ist wesentlich einfacher als in der Anorganik, da die meisten organischen Moleküle aus den Elementen Kohlenstoff, Wasserstoff, Sauerstoff und Stickstoff bestehen. Nur wenige Moleküle enthalten noch weitere Heteroatome wie Halogenatome (F, Cl, Br, I) oder Schwefel und werden noch weiteren Untersuchungen unterzogen.
Bei der Elementaranalyse oder CHN-Analyse werden die Gewichtsprozente der chemischen Elemente in organischen Verbindungen bestimmt und daraus die Verhältnisformel berechnet. Obwohl es sich um eine quantitative Analysenmethode handelt, wird sie zur Identifizierung organischer Substanzen ebenso genutzt wie zur Reinheitsprüfung.

Mehr zu Elementaranalyse, organische bei schuelerlexikon.de!
Medien
Schematischer Aufbau der CHN-Analyse nach JUSTUS von LIEBIGZusammenhang zwischen den Stoffmengen der Elemente und der Oxidationsprodukte bei der CHN-AnalyseDichteOrganische Verbindungen gleicher Verhältnisformel können verschiedene Summenformel und Strukturformel aufweisen.Prinzip der quantitativen Bestimmung von Halogenatomen am Beispiel von Monochlormethan
© Bibliographisches Institut & F. A. Brockhaus AG, Mannheim und DUDEN PAETEC GmbH, Berlin. Alle Rechte vorbehalten. www.schuelerlexikon.de