Deutsch
Inhaltsverzeichnis
Thema 


Sprechsilben und Sprachsilben


Die Silbe ist eine rhythmische Grundeinheit der Sprache, die auch als kleinste Lautgruppe bezeichnet wird. In der deutschen Sprache werden Sprechsilben (phonologische Silben) und Sprachsilben (morphologische Silben) unterschieden. Außerdem unterscheiden wir offene Silben, Silben, die auf einen Vokal auslauten (ge-, he-, ru-, ha- ...), und geschlossene Silben, Silben, die auf einen Konsonanten auslauten (-lich, -kom, ver-, kämpf- ...).

Sprechsilben
Den Silbenkern der Sprechsilben bildet immer ein Vokal oder ein Diphthong. Huhn, Maus
Werden zwei Silbenkerne durch einen Konsonanten getrennt, wird er der nachfolgenden Silbe zugeordnet. ru-fen, ha-ben
Aufeinanderfolgende Vokale werden getrennt. be-ach-ten,
ge-eig-net
Trennen die Silbenkerne jedoch mehrere Konsonanten, gehört nur der letzte zur nachfolgenden Silbe. kämpf-ten
Bei mehrteiligen Wörtern erfolgt die Trennung in der Wortfuge. Ver-gnügen

Die Stelle zwischen den Bestandteilen eines Kompositums nennt man Wortfuge.

Mehr zu Sprechsilben und Sprachsilben bei schuelerlexikon.de!
© Bibliographisches Institut & F. A. Brockhaus AG, Mannheim und DUDEN PAETEC GmbH, Berlin. Alle Rechte vorbehalten. www.schuelerlexikon.de