Geschichte
Inhaltsverzeichnis
Thema 
Neandertaler

Der Altmensch vom Neandertal
Altmenschen, das eiszeitliche Europa, Homo sapiens neandertalensis, JOHANN CARL FUHLROTT, menschliche Entwicklungsgeschichte, Neandertaler

Mitte des 19. Jh. bestimmte JOHANN CARL FUHLROTT Knochenfunde im Neandertal bei Düsseldorf als fossile Reste eines Homo sapiens neandertalensis (Altmensch oder Neandertaler). Die Entdeckung des Neandertalers im Jahre 1856 war der bis zu diesem Zeitpunkt erste, von der Wissenschaft richtig erkannte und eingeordnete Fund eines Urmenschen.
Die Neandertaler sind die unmittelbaren Vorgänger des Homo sapiens sapiens, des Jetztmenschen. Sie lebten vor etwa 35000 bis 70000 Jahren im eiszeitlichen Europa vor allem in Höhlen. Sie lebten in Horden, ernährten sich vom Jagen und Sammeln, stellten Steinwerkzeuge her und nutzten bereits das Feuer.

Mehr zu Altmensch, Neandertaler bei schuelerlexikon.de!
Medien
NeandertalerFundst├Ątten urgeschichtlicher MenschenFaustkeil
© Bibliographisches Institut & F. A. Brockhaus AG, Mannheim und DUDEN PAETEC GmbH, Berlin. Alle Rechte vorbehalten. www.schuelerlexikon.de